Preußische Provinz Hessen-Nassau

Oberpräsident
1867 - 1871 Eduard von Möller (Online-Kurzbiographie)
1872 - 1875 Ludwig Karl Christoph von Bodelschwingh (Online-Kurzbiographie)
1876 - 1881 Carl Ludwig August Freiherr von Ende (Online-Kurzbiographie)
1881 - 1892 Botho Wend August Graf zu Eulenburg (Online-Kurzbiographie)
1892 - 1898 Eduard Ludwig Karl (seit 1904 von) Magdeburg (Online-Kurzbiographie)
1898 - 1903 Robert Graf von Zedlitz-Trützschler (Online-Kurzbiographie)
1903 - 1907 Ludwig von Windheim (Online-Kurzbiographie)
1907 - 1917 Wilhelm Hengstenberg (Online-Kurzbiographie)
1917 - 1918 August von Trott zu Solz (Online-Kurzbiographie)
1919 - 1930 Rudolf Schwander (Online-Kurzbiographie)
1930 - 1932 August Haas (Online-Kurzbiographie)
1932 - 1933 Ernst von Hülsen (Online-Kurzbiographie)
1933 - 1943 Philipp Prinz von Hessen (Online-Kurzbiographie)
1944 - 1945 Jakob Sprenger (Hessen-Nassau) (Online-Kurzbiographie)
1944 - 1945 Gerland, Karl (Kurhessen) (Online-Kurzbiographie)

Einwohnerzahl Provinz Hessen-Nassau
1.400.370 (1871)
1.467.898 (1875)
1.554.376 (1880)
1.897.981 (1900)
2.475.064 (1925)
2.584.828 (1933)
2.675.815 (1939)

Konfessionsstruktur Provinz Hessen-Nassau 1939
Evangelisch: 67,2 %
Katholisch: 27,7 %
Sonstige Christen: 0,4 %
Glaubensjuden: 0,8 %
Sonstige: 0,2 % (einschl. Heilsarmee)
Gottgläubig: 3,0 %
Glaubenslos: 0,6 %
Ohne Angabe: 0,1 %

Jüdische Bevölkerung in der Provinz Hessen-Nassau nach der Volkszählung vom 17. Mai 1939
Juden insgesamt: 21.344 (davon 8.631 männlich)
davon Glaubensjuden: 20.252 (davon 8.295 männlich)
Jüdische Mischlinge 1. Grades: 2.885 (davon 1.332 männlich)
davon Glaubensjuden: 285 (davon 138 männlich)
Jüdische Mischlinge 2. Grades: 1.616 (davon 778 männlich)
davon Glaubensjuden: 17 (davon 6 männlich)

Die Reichstagswahlen von
in der Provinz Hessen-Nassau

1907

1912

Deutschkonservativ

0,8 %

3,9 %

Reichspartei

4,2 %

0,9 %

Nationalliberal

17,6 %

16,3 %

Deutsche Reformpartei

2,4 %

1,1 %

Wirtschaftliche Vereinigung

12,9 %

11,4 %

Freisinnige Vereinigung

2,1 %

-

Freisinnige Volkspartei

5,8 %

-

Deutsche Volkspartei

4,5 %

-

Fortschrittliche Volkspartei

-

14,5 %

Zentrum

17,0 %

11,7 %

SPD

28,7 %

34,6 %

Andere Parteien

2,5 %

3,9 %

Unbestimmt

1,4 %

1,6 %

Zersplittert

0,1 %

0,1 %




Verwaltungsstruktur Provinz Hessen-Nassau 1939


Regierungsbezirk Kassel

Regierungspräsident:
(1926) ?
(1944) K. von Monbart

Landkreis Kreis der Eder
Landkreis Kreis des Eisenbergs
Landkreis Eschwege
Landkreis Frankenberg (Eder)
Landkreis Fritzlar-Homberg
Stadt- und Landkreis Fulda
Landkreis Gelnhausen
Stadt- und Landkreis Hanau
Landkreis Herrschaft Schmalkalden
Landkreis Hersfeld
Landkreis Hofgeismar
Landkreis Hünfeld
Stadt- und Landkreis Kassel
Stadt- und Landkreis Marburg a. d. Lahn
Landkreis Melsungen
Landkreis Rothenburg in Hessen-Nassau
Landkreis Schlüchtern
Landkreis Kreis der Twiste
Landkreis Witzenhausen
Landkreis Wolfhagen
Landkreis Ziegenhain


Regierungsbezirk Wiesbaden

Regierungspräsident:
(1926) Ehrler
(1944) Schwebel

Landkreis Biedenkopf
Landkreis Dillkreis
Stadtkreis Frankfurt a. Main
Landkreis Limburg
Landkreis Main-Taunuskreis
Landkreis Oberlahnkreis
Landkreis Obertaunuskreis
Landkreis Oberwesterwaldkreis
Landkreis Rheingaukreis
Landkreis Sankt Goarshausen
Landkreis Unterlahnkreis
Landkreis Untertaunuskreis
Landkreis Unterwesterwaldkreis
Landkreis Usingen
Landkreis Wetzlar
Stadtkreis Wiesbaden


Quellen und Literatur

Gothaisches Jahrbuch für Diplomatie, Verwaltung und Wirtschaft. Hundertdreiundsechzigster Jahrgang 1926. Gotha, 1926.

Gothaisches Jahrbuch für Diplomatie, Verwaltung und Wirtschaft. Hunderteinundachtzigster Jahrgang 1944. Gotha, 1944.

Schwabe, Klaus (Hrsg.): Die preußischen Oberpräsidenten 1815 - 1945 (Büdinger Forschungen zur Sozialgeschichte; Bd. 15). Boppard am Rhein, 1985.

Vierteljahreshefte zur Statistik des Deutschen Reichs für das Jahr 1873. Band II, Heft II, Abtheilung 1: Die Volkszählung im Deutschen Reiche vom 1. Dezember 1871. Berlin, 1873.
Statistik des Deutschen Reichs. Band 57: Die Volkszählung im Deutschen Reich am 1. Dezember 1880. Berlin, 1883.
Statistik des Deutschen Reichs. Band 150: Die Volkszählung am 1. Dezember 1900 im Deutschen Reich. Berlin, 1903.
Statistik des Deutschen Reichs. Band 250: Die Reichstagswahlen von 1912. Berlin, 1913.
Statistik des Deutschen Reichs. Band 450: Amtliches Gemeindeverzeichnis für das Deutsche Reich. Berlin, 1939.
Teil I: Altreich und Land Österreich.
Statistik des Deutschen Reichs. Band 451: Volks-, Berufs- und Betriebszählung vom 16. Juni 1933. Heft 3: Die Bevölkerung des Deutschen Reichs nach der Religionszugehörigkeit. Berlin, 1936.
Statistik des Deutschen Reichs. Band 550: Amtliches Gemeindeverzeichnis für das Deutsche Reich. Berlin, 1940.
Statistik des Deutschen Reichs. Band 552: Volks-, Berufs- und Betriebszählung vom 17. Mai 1939.
Heft 3: Die Bevölkerung des Deutschen Reichs nach der Religionszugehörigkeit. Berlin, 1942.
Heft 4: Die Juden und jüdischen Mischlinge im Deutschen Reich. Berlin, 1944.
Heft 5: Die Ausländer im Deutschen Reich. Berlin, 1943.


Homepage Deutsche Geschichte 1871 - 1945 © 2003 by Michael Rademacher M.A. (www.literad.de)